Sie sind hier: Home / Sprechfunk / Sprachprüfung

Sprachprüfung

Für die im Funkverkehr verwendete Sprache muss zusätzlich ein Nachweis erbracht werden, nicht nur die vorgeschriebenen Sprechgruppen zu beherrschen, sondern auch gewisse Grundkenntnisse der allgemeinen Umgangssprache. Die Kenntnisse der jeweiligen Sprache werden in 6 Stufen eingeteilt. Es muss wenigstens der "Level 4" erreicht werden, maximal möglich ist "Level 6" = Muttersprache.

BZF II (Deutsch):
Im deutschen Sprechfunkzeugnis muss wenigstens der deutsche "Sprachlevel 4" eingetragen sein. Dieser ist bei einem dafür zuständigen Prüfer abzulegen. Sollte die deutsche Sprache auch Muttersprache sein, so ist eine Selbsterklärung per Formular abzugeben. Die zuständige Behörde trägt bei Scheinausstellung in dem Fall "Level 6" ein.

BZF I (Englisch) :
Wenn Englisch nicht die Muttersprache ist, muss bei der Sprachprüfung wenigstens "Level 4" erlangt werden. Der erreichte Sprachlevel wird von der zuständigen Behörde in die Lizenz eingetragen.

Wichtig!

Die deutsche Muttersprache kann von Deutschland, Österreich und dem deutschsprachigen Teil der Schweiz und Südtirol aus bestätigt werden. Alle anderen müssen eine deutsche Sprachprüfung ablegen, wenn sie ein deutsches Sprechfunkzeugnis besitzen oder erwerben möchten. Der "Sprachlevel 6" gilt auf Lebenszeit, "Level 4" für vier Jahre und "Level 5" für acht Jahre.


Büro

Bis Ende März sind wir telefonisch Mittwoch bis Freitag von 11 bis 13 Uhr sowie 16 bis 18 Uhr zu erreichen. Montag und Dienstag ist das Telefon nicht besetzt!

 

 

Webcam Durach
Wetterprognose Durach
Bildergalerien

So finden Sie uns!

Flugschule Michael Bergmann
Deutscher Alpenflug GmbH

Weidacher Straße 17a
D-87471 Durach
Tel.: +49 831 5700414
Fax : +49 831 5700474
info(at)lu-bergmann.de

Anfahrt mit Auto
Anreise mit Flugzeug